I survived the Seychelles

Alles rund um die Seychellen
Klara
Beiträge: 237
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Klara » 25 Nov 2017 10:32

harald hat geschrieben:trotzdem probier ich mal meine im thread von afrland propagierte Wunderwaffe: „stop, Beleidigung“.


zur schnelleren Kenntlichkeit würde ich da ein Piktogramm -rote Fahne- für anschaulich halten :mrgreen:

LG
Klara, die Empfindlichkeiten so gar nicht schätzt

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1082
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Suse » 26 Nov 2017 22:06

harald hat geschrieben:Stellvertretend (verzeih bitte, Suse) für manchen post hier, den ich anderen Ansichten gegenüber unnötig persönlich abwertend empfinde. Das müsste nicht sein, trägt sicher nicht zum Austausch konträrer Argumente bei, vergiftet bloß die Atmosphäre im Forum.
Suse hat geschrieben:Ich hoffe nur, daß Du nie in die Situation kommst, daß die Strömungen Dein Chuck Norris-Gerede beim Wort nehmen.

Ich bin zwar nicht unbeteiligter Dritter sondern beteiligter Zweiter, trotzdem probier ich mal meine im thread von afrland propagierte Wunderwaffe: „stop, Beleidigung“. Ich kenn Chuck Norris nicht, aber die Meinung des anderen als „Gerede“ abzutun, finde ich nicht fein.
Nix für unguat liebe Suse.



Das ist ja nun dumm gelaufen, denn Dich vorsätzlich zu beleidigen, war gar nicht meine Absicht. Das Wort "Gerede" hatte ich schon als unverfänglichstes Synonym gewählt für das, was ich über Deine Beiträge zum Thema "ich möchte nicht gerettet werden", eigentlich denke. Daß Du Dich dadurch nun doch noch persönlich angegriffen fühlst, kann ich nicht nachvollziehen, daß Du Dich ärgerst, weil Das von Dir Geschriebene nicht ernst genommen wird, verstehe ich allerdings sehr wohl. Das würde mir wohl auch so gehen. :wink:

Solche Diskussionen hatten wir hier schön öfter, mit Neuangemeldeten, die gleich in den ersten Beiträgen wortgewaltig zu irgendeinem Thema auftraten und dann tödlich beleidigt reagierten, wenn das nicht so recht ernst genommen wurde.

Wenn Du nicht möchtest, daß Deine Beiträge ironisch abgetan werden, dann solltest Du Dich einem Thema wie diesem nicht witzelnd und mit - scheinbarer - Selbstironie nähern. Oder entsprechende Antworten eben verstehen und auch abkönnen. So leid es mir also für Dich tut, wenn Du Dich jetzt beleidigt fühlen solltest, aber Deine Wunderwaffe hat zumindest in diesem Thread leider Ladehemmung. Das hat nämlich was mit Selbstverantwortung zu tun, die Du ja so schätzt.

Und wo Du afrlands Reisebericht jetzt selbst erwähnt hast: Wer so sensibel auf vermeintliche Beleidigungen reagiert, sollte sich doch wohl an einer Personenbeschreibung in einem Reisebericht stören, in der der geistige Zustand einer unbeteiligten Person in Frage gestellt wird. Darüber verlierst Du aber kein Wort, meinst jedoch, Dich ungebeten und stellvertretend für die Kritiker dieses Verhaltens entschuldigen zu müssen. Da Du ja keine Namen genannt hast, muß ich Dir leider sagen, daß ich so etwas auch als beleidigend empfinden könnte, sollte Deine Entschuldigung auch für mich gegolten haben. Ich stehe zu dem, was ich dort schrieb und nehme davon kein Wort zurück. Und ich betrachte es als ausgesprochene Bevormundung, wenn das ein mir Fremder für mich tun zu müssen glaubt.

Chuck Norris ist übrigens der Mann, der nur im Taucherkäfig schwimmen geht. Damit die Haie sich sicherer fühlen.

Aber Superheldenwitze verpuffen dann hier wohl auch. :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

harald
Beiträge: 37
Registriert: 31 Aug 2017 16:54

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon harald » 27 Nov 2017 18:54

Das find ich gut, dass dieser Chuck Norris im Käfig schwimmen geht - so kann er mit seinem Gerede keine Haie belästigen.

Nee, ich ärgere mich nicht, wenn mich jemand nicht ernst nimmt. Das kann jeder halten wie er will.

Afrlands Bericht hatte ich, wie dort geschrieben, erst gelesen, als er die inkriminierten Fotos bereits entfernt hatte. Er hat sich auch für den genannten Kommentar entschuldigt und ihn zurückgenommen. Mein Gott, ein Fehler in einem sehr langen Bericht, da fand ich die ganze Wucht der Empörung schon übertrieben. Daher wollte ich mich bei afrland (auschließlich) „für manchen persönlichen Anwurf“ für das Forum entschuldigen, „sachliche Kritik“ war „da ausdrücklich nicht gemeint“. Trotzdem fühltest Du, Suse, offensichtlich Deine posts von meiner Entschuldigung betroffen. Ich habe meinen post aber jetzt geändert, ich hoffe Deinen Wünschen entsprechend.

Ich hatte mich zunächst nur gegen „Badeverbote“ ausgesprochen. Du, Suse, hast darauf sehr abgewogen reagiert, was ich auch mit „voice of reason“ anerkannt habe. Dann wurde (nicht von mir) aufgeworfen, ich würde bewusst potentielle Hilfeleister gefährden, warauf ich versucht habe das Dilemma darzustellen und für mich aufzulösen.

Ich habe mehrfach erklärt, dass ich immer für sachliche Kritik und konträre Auseinandersetzung der Argumente bin. Aber auch, dass ich dabei persönliche Abwertungen und negative Charaktereinschätzungen für unnötig, nicht dienlich, hässlich und billig halte.

Ich bin kein sozialer Netzwerker, bin auch nicht bei Facebook und Konsorten, insofern mag mir da die Erfahrung fehlen. Ich bin nur in zwei anderen Foren unterwegs, die allerdings deutlich moderiert werden. Dort herrscht - leider für dieses Forum hier muss man es sagen - ein netterer Umgangston als hier.

Mir stoßen die unsachlichen Abwertungen von Personen auf.
Mir stößt auch auf, wie schnell sich manche gegen einen Newcomer einschießen und dann ihn und alles vom ihm niedermachen.

Trotzdem, ich kann das ab, ich wehre mich auch, mich werdet Ihr so leicht nicht los.

Von mir aber - da könnt Ihr all meine wenigen bisherigen posts überprüfen - werdet Ihr keine persönlich angreifenden oder abwertenden Kommentare finden.

Ich vergesse auch nicht, dass ich in diesem Forum freundlich empfangen wurde, dass mir bereitwillig Auskunft und Tipps gegeben wurden.

In der Hoffnung auf ein freundliches Miteinander hier - sehr gerne auch mit konträren Argumenten. Mögt Ihr es alle gut haben.
Erste Seychellen-Reise 31.10.-15.11.2017 Praslin 7N, La Digue 6N, Mahé 2N

Frenki
Beiträge: 433
Registriert: 18 Aug 2015 15:40
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Frenki » 27 Nov 2017 21:02

Harald?

Du beschwerst dich bezüglich Bevormundung durch die Obrigkeit, Schilder, Warnungen etc..

Und dir ist ein Forum ohne Moderation, ohne Zensur, um die du regelrecht bettelst, suspekt? Du postest also in der Hoffnung, dass eine Korrektur erfolgt, bevor dein Statement sichtbar wird? Geil!

Harald? :lol: :lol: :lol: Hier moderieren Menschen! Niemand zwingt dich zu einem Aufenthalt.

Benutzeravatar
mr.minolta
Beiträge: 1053
Registriert: 04 Jun 2008 00:39
Wohnort: In den Sümpfen

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon mr.minolta » 27 Nov 2017 21:18

harald hat geschrieben:Ich bin nur in zwei anderen Foren unterwegs, die allerdings deutlich moderiert werden. Dort herrscht - leider für dieses Forum hier muss man es sagen - ein netterer Umgangston als hier.

Das muß ja wirklich schön sein, in diesen anderen Foren.

Dort werden Drohungen wie diese hier

... mich werdet Ihr so leicht nicht los.

vermutlich auch zeitnah wegmoderiert. Mitsamt dem Mitglied... :wink:
Man sieht es und man glaubt es kaum:

Seychellen?

Aus der Traum.

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1082
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Suse » 27 Nov 2017 21:38

Harald, die ganze Diskussion hätte man sich sparen können, wenn Du einfach gleich die Aussagen kritisieren würdest, die Dich stören, und Dir nicht stellvertretend irgendeinen Beitrag herausgreifst. Wenn Du vielleicht erstmal überlegt hättest, was ich wohl meine, dann hättest Du gewußt, daß mein Beitrag Ironie auf Deinen in diesem Thema nach meinem Empfinden unpassenden Superheldenbeitrag war und Chuck Norris die Haie nicht mit Gerede verschreckt, sondern mit einem Roundhousekick. :lol:

Selbiges gilt auch für den afrland-Reisebericht. Nenn Ross und Reiter und leb dann mit den Antworten, anstatt so halbgar drumrum zu reden. Vielleicht sollte man sich aber überhaupt erstmal eine Weile in ein Forum einlesen, bevor man sich überall reinhängt wie ein Tauchsieder, dann stellt sich vieles anders dar.

Was das Thema Moderation betrifft, kann ich Dir auch nur das gleiche antworten wie Afrland, der ja in allem ganz ähnlich geklungen hat wie Du. Moderation gilt nicht nur für die anderen, sondern auch das eigene Auftreten ... :wink:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Klara
Beiträge: 237
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Klara » 28 Nov 2017 14:53

Frenki hat geschrieben:Harald?

Du beschwerst dich bezüglich Bevormundung durch die Obrigkeit, Schilder, Warnungen etc..
Und dir ist ein Forum ohne Moderation, ohne Zensur, um die du regelrecht bettelst, suspekt?


genau das hat mich auch verwundert :lol: .

Ich fühle mich ja hier in dem Forum sehr wohl, habe in keiner Weise den Eindruck, dass es rüde zugeht und die Foren, in denen immer schnell nach dem Moderator geschrien wird, der dann natürlich auch Partei ergreifen soll,... diese Zustände finde ich eher kindergartenähnlich. Für mich zeigen so Postings, die mancher beanstandet doch eher Emotionen und machen den reinen Infromationsaustausch irgendwie menschich.
LG
Klara

harald
Beiträge: 37
Registriert: 31 Aug 2017 16:54

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon harald » 28 Nov 2017 16:38

@Frenki
Ich habe mit keinem Wort „gebettelt“ um Moderation. Ich habe nur erwähnt, dass in den beiden anderen Foren, die ich kenne, Die „allerdings“ moderiert seien, freundlicher zugeht.
Ich habe dafür plädiert, dass jeder selbst darauf achtet, nicht persönlich herabwürdigend zu posten (vgl. meinen ursprünglichen post hierzu auf S. 17 im afrland-thread). Dann brauchts auch keine Moderation.

@Suse
Ich hab mich eingelesen. Ich hab das Forum im Juli entdeckt. Dann über zwei Monate buchstäblich jeden Eintrag zurück bis 2009 gelesen und mich dann am 31. August angemeldet und ab Oktober aktiver gepostet. Besten Gruß, Dein Tauchsieder.
Interessieren würd mich noch, welcher meiner posts Dich zu der Aussage „Moderation gilt nicht nur für die anderen, sondern auch das eigene Auftreten ...“ geführt hat, welcher post so unhöflich oder abwertend gewesen sei.

Ich denke, ich wäre davon gekommen mit dem Satz „Als Mensch, der Freiheit und Selbstverantwortung hochschätzt, will ich nicht, dass an jedem potentiell gefährlich Strand der Welt ein Bademeister, eine Bay watch steht, will ich nicht, dass eine Staatsgewalt dort Verbote erlässt und durchsetzt.“
Ich denke, ich wäre auch noch davon gekommen mit dem Satz „WENN ich mich BEWUSST in Gefahr begebe, will ich dann wenn sich die Gefahr manifestiert nicht nach Hilfe rufen, nicht etwaige Retter gefährden, schlicht nicht gerettet werden.“(Hervorhebungen beim Zitieren)
Was aber gar nicht ging, was Euren Zorn erregt hat, war, dass ich mich auf die Seite afrlands geschlagen habe, wohl wissend oder zumindest ahnend, dass sich die herrschende Meinung der Gewichtigen im Forum bereits gegen ihn gestellt hatte. Ich kann das sogar macht-theoretisch nachvollziehen, schlag nach bei Machiavelli, Opposition ist Terrorismus. Ich ahnte es - ich bin kein Mitläufer - mit Euren Reaktionen kann ich leben.
Erste Seychellen-Reise 31.10.-15.11.2017 Praslin 7N, La Digue 6N, Mahé 2N

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1082
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Suse » 28 Nov 2017 17:57

harald hat geschrieben:Interessieren würd mich noch, welcher meiner posts Dich zu der Aussage „Moderation gilt nicht nur für die anderen, sondern auch das eigene Auftreten ...“ geführt hat, welcher post so unhöflich oder abwertend gewesen sei.


Genau das ist ja der Trick, harald, den ich anzudeuten versuchte. Es ist auch eine Form von sehr unsympathischer Rhetorik, niemanden direkt anzusprechen, sondern sich auf Beiträge anderer mit verquasten Indirektheiten so quasi über Bande über die
harald hat geschrieben: bevormundeten und gegängelten, fürsorglich beschützten Untertanen
oder
harald hat geschrieben:manchen persönlichen Anwurf durch Forumsmitglieder
auszulassen. Da streckt einer den Kopf so ein bißchen aus dem Gebüsch und winkt mit der Moralkeule, aber nur ganz vorsichtig, weil man möchte ja kein Porzellan zertreten. Die Leute, auf deren Beiträge Du so schreibst, können sich dann überlegen, ob sie gemeint waren und sich jetzt angesprochen fühlen sollen, und wenn sie dann reagieren sollten, dann bist Du fein raus, Du bist ja nicht persönlich geworden, Du hast ja nur theoretisch herumphilosophiert... Das ist natürlich auch eine Form von Selbstverantwortung. :wink: Glaub nicht, daß es nicht auch Moderatoren gibt, die so etwas als das erkennen, was es ist, und entsprechend reagieren.

Und hier tust Du es schon wieder:

harald hat geschrieben:Was aber gar nicht ging, was Euren Zorn erregt hat, war, dass ich mich auf die Seite afrlands geschlagen habe, wohl wissend oder zumindest ahnend, dass sich die herrschende Meinung der Gewichtigen im Forum bereits gegen ihn gestellt hatte. Ich kann das sogar macht-theoretisch nachvollziehen, schlag nach bei Machiavelli, Opposition ist Terrorismus. Ich ahnte es - ich bin kein Mitläufer - mit Euren Reaktionen kann ich leben.


Bist Du übrigens sicher, daß Du hier im Forum/bezüglich Deines Auftretens Machiavellis Betrachtungen zum Terrorismus richtig herum anwendest? :wink:

Die allerspannendste Frage für mich aber nach wie vor: Denkst Du wirklich, daß Du im Falle des Falles an der Grand Anse, in Belgien oder Spanien oder wo auch immer heroisch schweigend untergehen würdest?

Wenn Du darauf beizeiten reflektiert geantwortet hättest, hätte ich Dich vielleicht ernst nehmen können, aber so wirkt es auf mich vor allem, als hättest Du Dir die Opposition zum Ziel gemacht, weil Du Dir in der Rolle gefällst, kein Mitläufer zu sein, als seien die Themen an sich eigentlich nur Mittel zum Zweck.

Ich wünsche Dir, daß es Dich nicht irgendwann das Leben kostet (gegen den Strom zu schwimmen, meine ich, im wahrsten Sinne des Wortes). Und ansonsten weiterhin viel Freude auf Deiner Mission hier in diesem Forum, welches Ziel auch immer die haben mag. I)
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

harald
Beiträge: 37
Registriert: 31 Aug 2017 16:54

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon harald » 29 Nov 2017 16:21

Also war keiner meiner posts persönlich abwertend. Also machst Du es schwammig, schreibst, so hintenrum und allgemein hätte ich andere beleidigt. Und Du sagst, ich sei trickreich.

Bei Dir weiß man wenigstens, wen Du mit „unsympathischer Rhetorik“ meinst.

Ich wollte keinen Trick anwenden. Ich gebe mir nicht Mühe, hier jemanden hereinzulegen - wieso sollte ich. Der Satz mit den Untertanen schien mir genau so wichtig, um meinen Inhalt rüber zu bringen. Ich fand, es war offensichtlich, dass afrland über die teilweise berechtigte sachliche Kritik hinaus unter der Gürtellinie angegangen wurde, auch wenn ich die einzelnen posts nicht zitiert habe. Dies war auch erst der Grund, mich dezidiert auf seine Seite zu stellen.
Nein, ich widerspreche Dir, wenn ich hier niemanden persönlich angehe, mag das meiner freundlichen und toleranten Natur entsprechen - ich bin eben ein Held / Smiley. Sicher liegt mir nichts daran, andere Forumsmitglieder hintenrum trickreich zu verletzen.

Der Absatz mit Machiavelli war vielleicht missverständlich. Meine Empfindung ist, dass das Forum sich schlagartig gegen mich gestellt hatte. In meinen Argumenten zur Grande Anse sehe ich keinen Angriff gegen irgendein member hier, auch in keinem anderen meiner posts. Also konnte die Motivation nur beim afrland-Thema liegen. Dort habe ich das Muster bereits gegen afrland erkannt. Nun hats auch mich getroffen, ich ahnte es. Der Vergleich zur Politik, da es modern ist, Andersdenkende zu verteufeln, da die Mehrheit nach Möglichkeit Opposition verbieten will - abweichende Meinung sei Terrorismus -, mag hinken.

Opposition will ich nicht sein, bin ich hier nicht freiwillig. Ihr zwingt mich aktuell dazu, mich zu verteidigen.

Ob ich schweigend untergehen würde? Ich hoffe es. Ich hoffe es dann, wenn ich dort ins Wasser gehe, wo von allen Seiten davor gewarnt wurde. Dann keine Retter auf den Plan rufen. Ich kann es in meiner Erfahrungswelt nur mit dem Berggehen vergleichen. Ich finde es eine sehr falsche Entwicklung, wenn heute sich immer mehr Unerfahrene auf schwierige Touren begeben, im Zweifel kann man ja Hilfe holen. Daher nehme ich auf Touren bewusst kein Handy mit.

Meine Mission hier im Forum. Ich will etwas zurückgeben. Ich habe viel vom Forum profitiert bei meiner Reisevorbereitung. Ich will mich einbringen, mich aktiv beteiligen auch an Diskussionen, von denen ein Forum auch lebt. Und insbesondere zur Ünterstützung anderer first timer beitragen, wie ich unterstützt wurde.
Erste Seychellen-Reise 31.10.-15.11.2017 Praslin 7N, La Digue 6N, Mahé 2N

Benutzeravatar
Mietzi
Beiträge: 9
Registriert: 30 Nov 2017 08:05

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Mietzi » 03 Dez 2017 05:51

Hallo,
Ich bin neu hier und habe keine Rechte hier irgendwas zu fordern. Auch meckern liegt mir fern. Aber könnt ihr bitte mit dem Zirkus aufhören, wer was gesagt und wie verstanden hat und eine sachliche Diskussion führen? (Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache)

Was ich unverantwortlich finde ist die Aussage - sofern ich sie jetzt richtig interpretiere - das an gefährlichen Orten keine Regulierung statt finden soll?

Woher soll den der potentielle Lebensretter wissen, dass Du - Harald - nicht gerettet werden möchtest. Dass Du - Harald - dich bewusst in Lebensgefahr gebracht hast? Steht für das auf die Stirn tätowiert? Hast du ein Banner dabei?

Für den Außenstehenden wird es schwer sein zu unterscheiden, ob jemand dumm und unerfahrenen ist, wie ich, oder ein Held, der den Thrill Sicht und braucht.

Und bedenke außerdem die Vorbildfunktion, diese empfinde ich als sehr viel schwerwiegender: wo einer ins Wasser geht, der sich mit sowass auskennt (oder das von sich glaubt), folgt der Nächste und der Nächste. Irgendwann sind einige Leute im Wasser und Unwissende wie ich folgen und geraten u.U. in lebensbedrohliche Situationen.

Man hat auch eine Verantwortung der Allgemeinheit gegenüber.

mein Wort zum Sonntag
}<)))).> nur tote Fische schwimmen mit dem Strom <°))))>{

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 1082
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Suse » 05 Dez 2017 07:26

Mietzi hat geschrieben:}<)))).> nur tote Fische schwimmen mit dem Strom <°))))>{



Selbsternannte Neumoderatoren mit Gegendenstromschwimmfunktion wachsen offenbar momentan irgendwo nach. :lol:
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

Klara
Beiträge: 237
Registriert: 27 Okt 2016 18:02

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Klara » 05 Dez 2017 10:25

Suse hat geschrieben:
Mietzi hat geschrieben:}<)))).> nur tote Fische schwimmen mit dem Strom <°))))>{



Selbsternannte Neumoderatoren mit Gegendenstromschwimmfunktion wachsen offenbar momentan irgendwo nach. :lol:


fein beobachtet. Die Thematik treibt offensichtlich auch schweigende Mitleser zur Forenanmeldung und Äusserungen.
LG
Klara

Benutzeravatar
Mietzi
Beiträge: 9
Registriert: 30 Nov 2017 08:05

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Mietzi » 07 Dez 2017 06:22

Moin,

ich hätte ja nicht gedacht, dass mein Lebensmotto hier für solche Reaktionen sorgt :lol:

Ich fühle mich weder als Moderator, noch haben mich die persönlichen Ansichten von Harald dazu bewogen, mich hier anzumelden.

Vielmehr hatte ich eine Anfrage, die leider keinerlei Beachtung findet.

Aber wenn neue hier nicht willkommen sind, braucht ihr es nur zu sagen. Dann bin ich schneller wieder weg, als ihr gucken könnt.

Gruß Mietzi
}<)))).> nur tote Fische schwimmen mit dem Strom <°))))>{

Benutzeravatar
Mietzi
Beiträge: 9
Registriert: 30 Nov 2017 08:05

Re: I survived the Seychelles

Beitragvon Mietzi » 08 Dez 2017 19:19

Guck mal an. Erst bissige Kommentare über meiner Signatur verfassen, und dann keinen A.... in der Hose haben...

Und dabei hat Suse mich zuerst noch so herzlich willkommen geheißen und um Reisebericht gebeten :bounce:.

:roll: Weiß jetzt nicht, was ich davon halten soll...

Oder sind das nur Empfindlichkeiten meinerseits ?(

Grüße Mietzi
die auch weiterhin nicht mit der Karawane mitziehen wird :wink:
}<)))).> nur tote Fische schwimmen mit dem Strom <°))))>{


Zurück zu „Allgemeines Board“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste