Strände und Hütten

Alles rund um die Seychellen
Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 866
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Strände und Hütten

Beitragvon Suse » 19 Mai 2017 09:09

Mal was sehr Erfreuliches (ich bin jedenfalls begeistert, oder auf Internetsprech: *freu* ). Und gespannt, ob das was am Zugang zur Georgette ändert, bin ich auch.
Auch die Aussagen zu Strandhütten ganz am Schluß des Artikels finde ich super. Für das Rotdachmonster an der Grand Anse kommt das leider zu spät. :wink:

:D :bounce: 8)


Today in Seychelles

Thursday 18 May, 2017

Planning

Beach access will become mandatory

Beachfront property owners will have to include a pathway for public beach access once a law to that effect is passed by the National Assembly.

by L. Valentino

A new law concerning beach front property is being drafted. This law would be included in the Town and Country Planning Act and presented to the National Assembly in June. The law will provide for a mandatory pathway on any land, either government owned or privately owned, to reach a beach if it is not accessible by road.

Previously the law didn’t make any provision on how to get to a
beach. It only said that the beach is public, but it doesn’t always
give you the means of getting to the beach. So people in the past have used shortcuts found on other people’s property or roads that already exist. Sometimes, the beaches were accessed by boat.

The freehold rights of property-which applies to people who possess a property- does not oblige the owner to provide access
to the beach to members of the public. However the President of
Seychelles in his State of the Nation Address promised that the
government will come up with a new law. This law would make it
mandatory for developers or land owner who have land adjacent
to the beach, to ensure that they provide access to the public.

Beaches in Seychelles are public spaces and they are defined
by the high water mark and the low water mark. All the sand and
rocks in between, is still called a beach because this is how it is defined by the law.

Mr. Joseph Francois, the CEO of planning authority found it essential to note that “the law providing public access to beaches would infringe on people’s rights, so we need to be in line with the Constitution. We have to get the legal language right. We are soon going to be ready with the law. Hopefully in June we will have the law,”

Up to now, people are used to blocking access to the beach when they start a development. This law will make sure a pathway is made available for the public to gain access to the beach, without infringing on any trespassing law. The planning authority will monitor and make sure it is implemented.

“The Town and Country planning act will be modernized as it
will review the fines. Additional sections would be added to include the right of access to the beach," concluded Mr. Francois.

The Seychelles Planning Authority said that they will not be
dealing with the wrongly or ‘illegally’ acquired land as this will
fall under the Department of Land. They will be looking at the lands that have been allocated and would need to be returned
back if evidence is given.

Mr. Francois explained that “It’s outside the mandate of planning
authority to ask for the return of land that was wrongly acquired. However the Country Planning Act gives us the authority to deal with access to the beach and any structure built on the beach would fall under the planning authority.”



A shelter can only be put on the beach for daily use only. Any tents or cabana should be temporary and not be left over night. Basically any structure that involves any permanent or semi permanent structure on the beach will not be approved.

At the moment, on la Digue there are a number of people who have set a small juice bar on Source d’Argent beach. Guidelines will be provided to these businesses to give a decent and acceptable look to the structures on the beach.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

humboldt
Beiträge: 56
Registriert: 01 Jun 2016 09:47

Re: Strände und Hütten

Beitragvon humboldt » 19 Mai 2017 14:47

Suse hat geschrieben:Mal was sehr Erfreuliches (ich bin jedenfalls begeistert, oder auf Internetsprech: *freu* ). Und gespannt, ob das was am Zugang zur Georgette ändert, bin ich auch.
Auch die Aussagen zu Strandhütten ganz am Schluß des Artikels finde ich super. Für das Rotdachmonster an der Grand Anse kommt das leider zu spät. :wink:

:D :bounce: 8)




Hallo suse,

so schön sich der Artikel auch anhört, Deine Zuversicht kann ich leider nicht teilen.

Die Besitzer der Standabscnitte werden sich auf Bestandsrecht berufen. Im Falle des Lemuria würde ich sagen "die Georgette ist doch zugänglich, von der Lazio durch den Wald". Und öffentlichen Stand als den Raum zwischen Hoch- und Niedrigwasser zu definieren ist ja auch lustig und in den meisten Fällen nicht gerade viel. Im schlimmsten Fall wirst Du nass.

Naja, vielleicht bin ich auch zu pessimistisch und es kommt alles ganz zu Deiner Zufriedenheit.

Viele Grüße

humboldt

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 866
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Strände und Hütten

Beitragvon Suse » 19 Mai 2017 15:36

humboldt hat geschrieben:Die Besitzer der Standabscnitte werden sich auf Bestandsrecht berufen. Im Falle des Lemuria würde ich sagen "die Georgette ist doch zugänglich, von der Lazio durch den Wald". Und öffentlichen Stand als den Raum zwischen Hoch- und Niedrigwasser zu definieren ist ja auch lustig und in den meisten Fällen nicht gerade viel. Im schlimmsten Fall wirst Du nass.

Naja, vielleicht bin ich auch zu pessimistisch und es kommt alles ganz zu Deiner Zufriedenheit.

Viele Grüße

humboldt


Ja, was das Lemuria dann aus dem Gesetz macht, da bin ich auch gespannt und halte das durchaus auch für möglich, daß sie so argumentieren.

Worum es aber eigentlich geht, ist die Unzufriedenheit der Einheimischen. Viele Touristen hinterfragen es ja nicht, wenn sie von irgendeinem Strandwächter am Weitergehen gehindert werden, die Einheimischen zunehmend schon. Ich weiß nicht, ob Du schon solche Videos gesehen hast (meistens mit versteckter Kamera gedreht), in denen das passiert. Im nachstehenden Video ist gut zu sehen, wie es an manchen Stellen aussieht, so ab Minute 2 wird es interessant, ab 2:50 kommt dann auch ein Interview auf Englisch, aber vorher sprechen ja auch die Bilder schon für sich, denke ich. Wenn solche Barrieren oder solche Szenen (so ab Minute 1:30) wie in dem zweiten Video dann noch Bestandsschutz haben dürfen, dann wäre es sinnlos, die Gesetze überhaupt erst zu ändern.



https://youtu.be/JjnDG8Cmwrk

https://www.youtube.com/watch?v=_TX55pcCEt8
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

humboldt
Beiträge: 56
Registriert: 01 Jun 2016 09:47

Re: Strände und Hütten

Beitragvon humboldt » 20 Mai 2017 12:06

Ich versteh zwar kein Wort, bis auf das Mädel im ersten Video, die sich offensichtlich über die Bebauung (soll das ein Jetty sein?) aufregt, die den ungehinderten Zugang zum Strand behindert. Man kann ja auch drüber steigen. Für mich war das ein bißchen kleinlich.

Im zweiten Video, es dreht sich wohl um das Kempinski, wurde ein paar Leuten der Strandzugang verwehrt. Interessant fand ich, das der Security Typ offensichtlich kein Seychellois war und "neu", wie sich im Laufe des Videos herausgestellt hat. Ok, er hat versucht die Leute am Zugang zu hindern, aber was will er denn machen... Da es nicht verboten ist, den Strand zu betreten, kann er ja schlecht die Polizei holen. Er hat seinen Vorgesetzten informiert und der hat dann den Zugang gewährt.

Der Versuch des Hotels "Fremde" vom Strand fernzuhalten, ist ja erstmal ok, wenn man sich einschüchtern lässt. Sie versuchens halt, eine Chance haben sie nicht. Ein bißchen ein Sturm im Wasserglas.

Trotzem Danke für die Videos... Wo immer Du das Zeugs auch ausgräbst. Deine Infos finde ich immer sehr interessant. Nochmal Danke.

Viele Grüße

humboldt

Benutzeravatar
Suse
Beiträge: 866
Registriert: 19 Aug 2009 22:07
Wohnort: zwischen Tegel und Trabrennbahn

Re: Strände und Hütten

Beitragvon Suse » 21 Mai 2017 09:44

humboldt hat geschrieben:Der Versuch des Hotels "Fremde" vom Strand fernzuhalten, ist ja erstmal ok, wenn man sich einschüchtern lässt.


Das meinst Du im Ernst? :shock: Ich meine mich zu erinnern, daß Du es warst, der sich damals doch sehr um seine Bewegungsfreiheit auf Silhouette gesorgt hat. :wink:

Wer solche Barrieren oder andere Versuche, andere Menschen mit semilegalen Praktiken einzuschüchtern ok findet, der muß sich dann nicht wundern, wenn in ein paar Jahren Verhältnisse wie auf Mauritius herrschen. Dort haben sie im Prinzip das gleiche "Jedermannsrecht" wie auf den Seychellen, das wird einfach durch die Errichtung kilometerlanger Zäune um die Hotelanlagen umgangen.

Die regierungsnahen Medien auf den Seychellen berichten über solche Vorkommnisse nicht, die unabhängigen sind wenige, und natürlich wirkt das hilflos, wenn in einer Bevölkerung von unter 100.000 Menschen davon dann eine Handvoll versucht, sich gegen die Anfänge der Privatisierung zu wehren, das findet innerhalb der Bevölkerung aber durchaus viel Beachtung. Ich finde es großartig, wenn das Früchte trägt, die geplanten Gesetzesänderungen sind für mich absolut ein Schritt in die richtige Richtung, wenn man keine Verhältnisse wie auf Mauritius will.
Wenn Du keine Kokosmilch hast, machste einfach normales Wasser.
- Grubi -

humboldt
Beiträge: 56
Registriert: 01 Jun 2016 09:47

Re: Strände und Hütten

Beitragvon humboldt » 22 Mai 2017 08:02

Hallo Suse,

ich finde das Gesetz ja auch gut und habe das "ok" auf die Hotelbetreiber bezogen. Für die Strandbesucher sind diese Bebauungen und Zutrittverbote natürlich überhaupt nicht gut und die lehne ich auch ab. Die Seychelloise sind ja super Leute, die ich sehr gerne mag und mit denen ich mich auch gerne unterhalte. Wir hatten am Strand einige nette Begenungen.

Keine Ahnung, wie es mittlerweile auf Mauritius ist. Wir waren da mal vor über 10 Jahren und da waren die Strände für die Einheimischen zugänglich und Zäune habe ich auch keine gesehen. Allerdings waren wir da im Süden von Mauritius (Blue Bay), kann sein dass es im Norden, wo wohl die meisten Resorts sind (ich war da mal Hochseefischen), anders aussieht.

Viele Grüße

humboldt


Zurück zu „Allgemeines Board“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Yahoo [Bot] und 3 Gäste