Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die ein Webportal auf Ihrem Rechner, Tablet-Computer oder Smartphone hinterlässt, wenn Sie es besuchen. So kann sich das Portal bestimmte Eingaben und Einstellungen (z. B. Login, Sprache, Schriftgröße und andere Anzeigepräferenzen) über einen bestimmten Zeitraum „merken“, und Sie brauchen diese nicht bei jedem weiteren Besuch und beim Navigieren im Portal erneut vorzunehmen.

 

An vielen Stellen kann man sehr gut schnorcheln. Direkt vom Strand kann man loslegen. Von Vorteil sind entsprechende Untergründe (Felsen, Riffe, ...), das dies natürlich Schutzräume für die Fische sind. Sofern es ein vorgelagertes Riff gibt, kann meistens an der Riffkante gut geschnorchelt werden.
Es gilt das gleiche wie beim Tauchen, dass die Seychellen ein weltweites absolutes Highlight fürs Schnorcheln sind, dennoch kommt man oftmals in den Genuß von einer herrlichen farbigen und mit vielen verschiedenen Fischen bevölkerten Unterwasserwelt.

Sofern man vom Strand aus schnorchelt, sollte man nicht über allzu flache Korallenbänke hinwegschwimmen. Zum einen kann man diese beschädigen und zum anderen kann dies bei entsprechenden Wellengang durchaus gefährlich sein, da durch Ebbe und Flut der Wasserstand schwankt. Dies sollte man bedenken wenn man bei Flut herausschwimmt, und das Meer zum Ende des Schnorchelgangs einen halben Meter flacher geworden ist.

Natürlich gibt es auch weiter entfernte Schnorchelreviere, die im Rahmen von Ausflügen besucht werden können.


Anbei eine Liste mit lohnenswerten Schnorchelrevieren:

Mahé

  • dssds

Praslin

  • bla bla...

La Digue

  • blub blub

Sonstige

  • xyz

 

Seychellen Gallery

  • Seybrew_24
JSN Teki template designed by JoomlaShine.com